Zurück zur Startseite! Startseite   |   Kontakt   |   Impressum
Suche

Abwasserverband

Sammlung der Abwässer

Das Gruppenklärwerk

Ausbildung / Stellenangebote

Für Kinder

Kontakt
Das Gruppenklärwerk


Abwasserreinigung
mech. Reinigungsstufe
biologische Klärstufe 1
biologische Klärstufe 2
Schlammbehandlung
Energiegewinnung
Technische Daten
Überwachung
Fäkalannahme

Schlammbehandlung


Die aus den einzelnen Klärstufen anfallenden Schlämme aus Vorklärung, Belebung und Nachklärung werden - nachdem in den Voreindickern (12) bzw. der Überschußschlammentwässerung (13) Wasser entzogen wurde - in die zwei beheizten Faulbehälter (14) mit einem Fassungsvermögen von je 6.500 m³ gepumpt.



Bei einer mittleren Verweilzeit von etwa 30 Tagen erzeugen Fäulnisbakterien in einem Gärprozeß unter Luftabschluß ein brennbares Klärgas (15), das zu 2/3 aus Methan und 1/3 aus Kohlendioxid besteht.



Der ausgefaulte, mineralisierte Schlamm wird im Nacheindicker (16) eingedickt. Zentrifugen (17) entwässern den Schlamm auf einen Restwassergehalt von 65 %. Der verbleibende, entwässerte Klärschlamm, etwa 35 Tonnen pro Tag, wird mit Abwärme aus der Nutzung des anfallenden Klärgases getrocknet (18). Der getrocknete Klärschlamm von 4.500 Tonnen pro Jahr hat einen Heizwert von 10.000 MWh und wird als Brennstoff in der Zementindustrie bzw. in Kohlekraftwerken verwendet.

Klärschlammanalysen als PDF zum Download!


Weitere Informationen zur Funktionsweise einer Kläranlage finden Sie auch unter dem folgenden Link im Internet:







Abwasserverband Kempten (Allgäu)
Griesösch 1, 87493 Lauben
Telefon 08374/ 5834-0
Telefax 08374/ 5834-38
E-Mail an info@avke.de





Über Abwasserverband Kempten (Allgäu) | Sammlung der Abwässer | Das Gruppenklärwerk | Ausbildung & Stellenangebote | Für Kinder | Kontakt aufnehmen
Abwasserverband Kempten (Allgäu) | Griesösch 1 | 87493 Lauben | Tel: +49 (0)8374 / 58 34 - 0 | Fax: +49 (0)8374 / 58 34 - 38 | E-Mail: info@avke.de
© Copyright 2017 AVKE, Alle Rechte vorbehalten. - made by ...

Zurück zur Startseite!